• Heike Drewes

Max Giesinger rockt in Bassum



Nach der Corona-Pandemie kann im einmaligen Ambiente an der Freudenburg in Bassum endlich wieder gefeiert werden. Für 2022 hat man sich erstklassige Künstler sichern können. Einer davon ist Max Giesinger, der am vergangenen Samstag (11. Juni) zu Gast war und vor rund 3500 Leuten rockte. Wir waren live dabei.


Beim rund zweistündigen Konzert zeigten sich Max Giesinger und seine erstklassige Band in Bestform. Dabei zog es den Sänger gleich mehrmals mitten hinein zu den Fans in den Innenraum. Eines der absoluten Highlights des Abends war dabei der Dauerbrenner „80 Millionen“. Umringt von seinen treuen Anhängern performte Max den Song. Für so manches Selfies nahm er sich bei dem Ausflug in die Menge auch noch Zeit.


Die Fans waren es auch, die Losfee spielen durften. Denn der Popstar und seine Bands haben noch mehr drauf als die vertrauten Hits. Die erste Dame im Publikum zog den Titel „Girls just want to have Fun“ von Cindy Lauper. Kein Problem für die Band! Dann wurde es besonders spannend: Der nächste Fan fischte „Sonne“ von Rammstein aus dem Lospott. Hier konnte sich die Band mal so richtig austoben, während Giesinger den klassischen Headbanger ablieferte.


Das Publikum, welches altersmäßig sehr bunt gemischt war, musste beim Open Air in Bassum natürlich auch nicht auf die großen und neuen Hits von Max Giesinger verzichten. Ganz besonders gut kamen dabei unter anderem „Und wenn sie tanzt“ sowie „Irgendwann ist jetzt“ an.



Ein großartiges Konzert in einer der schönsten Freilichtbühnen Niedersachsens. Für Max Giesinger schloss sich dabei ein Kreis – bereits vor sechs Jahren war er schon einmal in Bassum. Damals noch als Supportact von seinem guten Freund Johannes Oerding. Inzwischen hat auch Max es ganz nach oben geschafft, während ihn hier nun Gregor Hägele unterstützte.


In den nächsten Wochen erwartet euch noch einige Top-Künstler beim Bassum Open-Air. Mehr dazu hier: https://bassum-open-air.de/