top of page
  • AutorenbildKevin Drewes

Helene Fischer: So großartig war der Tourstart in Hamburg


© Kevin Drewes

Endlich ist die Tournee von Helene Fischer gestartet. Unter riesigem Applaus und Jubel startete die Künstlerin nun ihre Tournee in der Barclays Arena in Hamburg. Wir verraten euch, wie furios die Show ist und was der Auftakt zu bieten hatte.


Helene Fischer startet auf einer Schaukel


Und dann war da der Moment, auf den die Fans solange gewartet haben. In der Barclays Arena in Hamburg, heute am 11. April, löste sich der rote Diamant über der Bühne auf, um sie zu offenbaren: Helene Fischer. Auf einer Schaukel schwebte der Superstar über ihren treuen Anhängern und startete die Mega-Show.


So beeindruckend ist die Show


Ihr erstes Lied des Abends sollte dabei "Null auf 100" sein. Es folgten Hits wie "Vamos a Marte", "Herzbeben" und "Volle Kraft voraus". Bei letztgenanntem Lied wirkte es so, als hätte Helene Flügel. Die roten, riesigen Stoffflügel flatterten im Wind. Beeindruckend war auch "Never Enough", den sie im strömenden, künstlichen Regenguss performte.


Gänsehautmoment: Helene Fischer und Lebensgefährte Thomas Seitel "Hand in Hand"


Und dann der Gänsehaut-Moment des Abends. Helene Fischer und Thomas Seitel stehen wieder gemeinsam auf der Bühne. Und das beim Song "Hand in Hand". Ganz großes Kino! Hier die erste Aufnahme von dem Moment:

https://www.instagram.com/p/Cq6Fj-vMCUN/?igshid=YmMyMTA2M2Y=


Helene Fischer erstaunlich fit


Helene ist wieder da - in erstaunlich

guter Verfassung trotz der gerade erst überstandenen Rippenfraktur. Sie lieferte mit dem Cirque de Soleil erstklassige Akrobatik und eine fuorise Show, die auf Weltklasse-Niveau liegt. Mit ihrer Version von Kerstin Otts "Regenbogenfarben" lieferte Helene dabei auch noch eine weitere tolle Message. Als Zugabe gab es zum Abschluss in Hamburg den Song "Blitz". Was für ein berauschende Tourauftakt!





bottom of page