• Kevin Drewes

Daniel Sommer: Wird 2022 DAS Jahr für den Newcomer?


© Jan-Philipp Behr

Als Daniel Sommer 2020 seine erste Single "Herz auf Unendlich" rausbrachte, wurde eines schnell klar: Da geht was. Ein topmoderner Song, eine charismatische Stimme und ein Text, den jeder nachempfinden kann. Inzwischen hat der Singer-Songwriter fünf eigene Titel draussen, wovon eines das Knaller-Duett mit Saskia Leppin "Das war so nicht geplant" ist. Jetzt gab es einen ersten großen Meilenstein...


In den Airplay-Charts (Kategorie Pop-Konservativ) dieser Woche gab es die große Überraschung: Daniel Sommers aktuelle Single "Warum suchst du woanders" hat den Sprung in die Top 10 geschafft. Ein exakte Punktladung. Damit erreichte der Newcomer seine bisher höchste Platzierung. Ein toller Erfolg.


Wenige Tage zuvor kündigte Daniel sein Debüt-Album an, das noch in diesem Jahr erscheinen soll. Bekannt ist bereits der Titel "Beste Zeit" sowie die Trackanzahl: 14 Stück sollen es sein. Dabei werden es allesamt Titel sein, die das Leben geschrieben hat und mit denen sich jeder mit identifizieren dürfte. "Ich sehe mich nach wie vor als ein Künstler, der nicht immer nur über klassische Liebesthemen singt, sondern Themen anpackt, die wir alle aus dem wahren Leben kennen. Als klares Vorbild sehe ich hier auf jeden Fall die Band Pur." verriet der Künstler kürzlich dem SWR.


Scheint so, als könnte Daniel Sommer in diesem Jahr endgültig den großen Durchbruch schaffen. In jedem Fall steht schon der nächste Auftritt fest: Am 22. Januar ist er zusammen mit Saskia Leppin in "Wenn die Musi spielt" zu sehen. Dort sind unter anderem auch Misha Kovar, Ross Antony, Anna-Carina Woitschack, Die Draufgänger, Alessa und Nik P. dabei. Zuvor war Daniel schon unter anderem bei "Immer wieder sonntags" mit "Herz auf Unendlich" (2020), dem "Schlagerspaß mit Andy Borg" und der "Ross Antony Show" (zusammen mit Saskia Leppin) im TV zu sehen.