• Kevin Drewes

3mal1 - Diese Künstler inspieren das Trio



Am vergangenen Sonntag gaben die drei hübschen Schwestern Alexandra, Franziska und Stephanie von 3mal1 ein schönes Konzert im Burg-Kino Uetersen (hier findet ihr den ausführlichen Event-Bericht: https://www.derrasendereporter.com/post/3mal1-sorgt-mit-viel-herz-und-charme-f%C3%BCr-tolle-stimmung-in-uetersen ), am Rande dessen führte der rasende Reporter ein ehrliches Interview mit den Sängerinnen. Dabei verrieten sie, welche Künster sie ganz besonders inspirieren!


Rasender Reporter: Aus dem Süden in den hohen Norden, eine ganz schöne Tour. Wart ihr schon einmal hier?


Alexandra: Einmal, beim Schlagermove war das.


Franziska ergänzt: Genau und vor längerer Zeit, als wir noch kleiner waren, hatten wir einen Fanclubleiter Richtung Kiel. Da waren wir dann auch einmal zu Besuch.

Rasender Reporter: Und heute gibt es noch eine Reise. Eine Zeitreise der Musik. In welche Jahrzehnte nehmt ihr uns mit?


Alexandra: Unsere Lieder stammen von 2015-2018, zudedm haben wir auch was von Helene Fischer dabei, dann auch ganz alte Oldies - da sind ein paar Titel aus den 50ern und 60ern. Und von den Andrew Sisters, aus den 40ern haben wir auch was am Start.

Rasender Reporter: Neben vielen Schlager-Klassikern habt ihr auch Chanson-Titel wie „Lady Sunshine und Mister Moon“ im Repertoire. Woher kommt die Liebe zu dieser Musik?

Franziska: Wir haben das privat auch immer gerne gehört, gerade die Andrew Sisters. Die Klänge und der Swing reißen immer gleich mit, da kann man auch immer gut drauf tanzen!

Rasender Reporter: Was hört ihr denn so privat? Auch andere Musikrichtungen?


Alexandra: Ganz bunt gemischt, von Radio Musik sowie Schlager über Rock und Heavy Metal – das hört Stephanie viel (wirft Franziska ein). Je nach Stimmung.


Stephanie: Früher hatte ich viele Freunde, die das gehört haben, als ich 12-13 Jahre war. Dabei ist es dann irgendwie geblieben. So wie damals, als unser Papa die CD von den Geschwistern Hoffmann mitbrachte, so hat sich das dann auch mit den Freunden entwickelt.

Rasender Reporter: Da schlägt Stephanie ja ein bisschen aus der Art, oder?


Franziska: Ich höre auch ein bisschen Rock und Metal. Wir waren auch schon zusammen bei uns in der Nähe beim „Bang your Head“, das ist ein Metal-Konzert. Das war auch ganz cool.


Alexandra ergänzt: Ich war auch schon bei AC/DC und Volbeat.

Rasender Reporter: Ihr habt ja auch einen Klassiker von der Münchener Freiheit dabei. Habt ihr die Band denn auch mal live erlebt?


Franziska: Leider noch nicht, aber als ich jünger war hab ich immer „Ohne dich“ gehört und es hat mir schon damals gut gefallen. Wir wollten einfach auch mal was Anderes machen, so ein Mix aus Pop und Schlager. Deswegen dachten wir, dass das gut zu uns passen würde.

Rasender Reporter: Sind schon neue Titel von Euch geplant?


Alexandra: Tatsächlich ja, aber noch nicht fix mit Termin. Es wird gerade ein Titel für uns geschrieben. Das letzte Lied kam im April, „Sag mir die Wahrheit“. (Anmerkung: Diesen Titel schrieb Alexandra sogar selber)